Humanitäre Maßnahmen – Sitzung der Koordinationsgruppe für humanitäre Maßnahmen (15. März 2017)

Jean-Marc Ayrault, Minister für auswärtige Angelegenheiten und internationale Entwicklung, wird am 15. März im französischen Ministerium für auswärtige Angelegenheiten (Quai d’Orsay) den Vorsitz der ersten Sitzung der Koordinationsgruppe für humanitäre Maßnahmen im Jahr 2017 leiten, bei der es um die Bewertung sowie Überarbeitung unserer humanitären Strategie gehen wird.

Die Koordinationsgruppe für humanitäre Maßnahmen wurde 2013 im Rahmen der ersten „humanitären Strategie“ (2012 – 2017) der französischen Republik gegründet und ist ein Gremium für einen regelmäßigen Austausch und Dialog zwischen dem Ministerium sowie den Vertretern der wesentlichen französischen Nichtregierungsorganisationen, die vom Krisen- und Unterstützungszentrum des Ministeriums geleitet wird.

Ziel der Gespräche ist der Beginn der Entwicklung einer neuen humanitären Strategie, die der nächsten nationalen Konferenz für humanitäre Maßnahmen im Jahr 2018 vorgelegt werden wird.