Europäische Union - Sitz des Europäischen Parlaments in Straßburg - Nathalie Loiseau im Gespräch mit Catherine Trautmann (Paris, 24. Juli 2017)

Nathalie Loiseau, Ministerin für europäische Angelegenheiten, führte heute ein Gespräch mit der früheren Kulturministerin und Europaabgeordneten Catherine Trautmann, die die "Task Force" für die Verteidigung des Sitzes des Europäischen Parlaments in Straßburg leitet.

Slideshow -

Photo : B. Chapiron / MEAE

Slideshow -

Photo : B. Chapiron / MEAE

Nachdem Nathalie Loiseau bereits am 5. Juli nach Straßburg gereist war und den Parlamentssitz in Straßburg verteidigt hatte, ermöglichte das heutige Gespräch einige Tage später, über die Aktivitäten der "Task Force" Bilanz zu ziehen. Zu dieser "Task Force" treten lokale Mandatsträger, nationale und europäische Abgeordnete der Region Grand Est sowie die Präfekturen der Region Grand Est und des Departements Bas-Rhin zusammen, um sich für die Beibehaltung des Parlamentssitzes in Straßburg einzusetzen. Gegenstand der Diskussionen waren ebenfalls die Maßnahmen des Staates und der lokalen Akteure, die der Stadt Straßburg dabei helfen sollen, ihrer Rolle als europäische Hauptstadt voll gerecht zu werden und ihre Anbindung zu verbessern.

Straßburg ist ein Symbol der Aussöhnung unseres Kontinents. Deshalb befindet sich dort der Sitz des Europäischen Parlaments, aber auch des Europarats sowie des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Ferner spiegelt die in den Verträgen verankerte Wahl des Sitzes des Europäischen Parlaments in Straßburg den Willen der Gründerväter wider, ein polyzentrisches Europa zu schaffen.