Erster Wahlgang der Präsidentschaftswahlen – Wahl der Auslandsfranzosen (23. April 2017)

Die Auslandsfranzosen, die auf den Wahllisten der Auslandsvertretungen eingetragen sind, haben am 23. und 24. April beim ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen ihre Stimme abgegeben.

Die Auslandsfranzosen, die auf den Wahllisten der Auslandsvertretungen eingetragen sind, haben am 23. und 24. April beim ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen ihre Stimme abgegeben.

Das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten sowie sein diplomatisches und konsularisches Netzwerk setzten sich dafür ein, damit unsere im Ausland wohnenden Landsleute wählen können. 866 Wahllokale an 450 Standorten überall auf der Welt waren geöffnet, was einem Anstieg von mehr als 10 % im Vergleich zu 2012 entspricht.

Den ersten Angaben zufolge lag die Wahlbeteiligung der 1,3 Millionen Wähler bei 44 %, d. h. 6 Punkte höher im Vergleich zum ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen von 2012.

Die Ergebnisse sind auf der Seite des Innenministeriums unter folgender Adresse abrufbar: http://elections.interieur.gouv.frl

Frankreich ruft in Erinnerung, wie sehr ihm an den Grundrechten sowie an der Freiheit der Meinungsäußerung gelegen ist.