Burundi - Ernennung eines Sonderbeauftragten des Generalsekretärs der Vereinten Nationen (5. Mai 2017)

Frankreich begrüßt die Ernennung von Herrn Michel Kafando zum Sonderbeauftragten des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, um Frieden und nachhaltige Entwicklung in Burundi zu fördern.

Diese Maßnahme ist untrennbar verbunden mit den Bemühungen der Staaten der Ostafrikanischen Gemeinschaft, die der Sonderbeauftragte in vollem Umfang unterstützen wird.

Als Übergangspräsident von Burkina Faso hatte Michel Kafando maßgeblich am Erfolg des demokratischen Übergangs in den Jahren 2014-2015 mitgewirkt. Seine Erfahrung und die ihn auszeichnenden Eigenschaften sind ein Vorteil für einen Dialog zugunsten von Frieden und Stabilität.