Armenien – Europäische Union – Vollständiges und verstärktes Partnerschaftsabkommen (1. März 2017)

Frankreich begrüßt den Abschluss der Verhandlungen über das umfassende und verstärkte Partnerschaftsabkommen zwischen der Europäischen Union und Armenien, den der Präsident des Europäischen Rates, Herr Donald Tusk, anlässlich des Besuchs des Präsidenten der Republik Armenien, Herrn Serzh Sargsyan, am 27. und 28. Februar in Brüssel bekannt gegeben hat.

Dieses Abkommen, das wenige Tage vor dem offiziellen Besuch von Präsident Sargsyan in Frankreich am 8. und 9. März vereinbart wird, antwortet auf den im Mai 2014 von dem Präsidenten der Republik Armenien verkündeten Aufruf zur Vertiefung der Beziehungen zwischen der Europäischen Union und seinem Land.

Dank selbigen Abkommens lässt sich der politische Dialog zwischen der Europäischen Union und Armenien über unsere gemeinsame Verpflichtung zugunsten der Demokratie, der Menschenrechte und des Rechtsstaats vertiefen. Es wird die Entwicklung von gemeinsamen Projekten in den Bereichen Energie, Verkehrswesen und Umwelt erleichtern. Es wird neue Möglichkeiten für Handel und Investitionen eröffnen und gleichzeitig den Schutz der französischen und europäischen geografischen Angaben gewährleisten.