Frankreich, Ehrengast bei der Frankfurter Buchmesse 2017

Vom 11. bis zum 15. Oktober 2017 wird Frankreich das Ehrengastland der 69. Frankfurter Buchmesse sein, dem bedeutendsten Treffpunkt für Vertreter der Verlags- und Buchbranche aus der ganzen Welt.

Diese Einladung steht unter der Schirmherrschaft des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron und erfolgt knapp 30 Jahre nach dem letzten Ehrengastauftritt Frankreichs im Jahr 1989. Die Frankfurter Buchmesse ist ein internationales Branchenereignis und zieht jedes Jahr 5 Tage lang 7.150 Aussteller aus 106 Ländern und rund 278.000 Besucher an.

Zu dieser wichtigsten Leitmesse der Branche kommen alljährlich rund 1.000 Autoren, 600 Agenten und etwa 9.000 Journalisten aus aller Welt. Die ersten drei Tage sind den Fachbesuchern vorbehalten, an den beiden letzten Tagen ist die Messe für das breite Publikum zugänglich.

Bereits seit Januar wird deutschlandweit ein interdisziplinäres Programm zum Frankreich-Kulturjahr umgesetzt. Mit seiner Angebotsfülle zeugt dieses Programm, das während der Frankfurter
Buchmesse fortgesetzt wird, von der Vielfalt der Verlagsproduktion in französischer Sprache.

Für weitere Informationen zum Ehrengastauftritt Frankreichs: www.francfort2017.com
Über die Buchmesse: http://www.book-fair.com/de/

>Der französische Pavillon

Im Zentrum des Auftritts steht der Ehrengastpavillon, der mit Unterstützung der Stadt Saint-Etienne und in Partnerschaft mit den Studierenden der Hochschule für Kunst und Design Saint-Etienne (Ecole supérieure d’art et de design) ausgeführt wurde. Der Pavillon dient als Kulisse für Ausstellungen und literarische Begegnungen und bietet Medienbereiche, Bibliotheken und eine französische Brasserie.

Auf einer Fläche von 2.500 m2 wird die Vielfalt der französischen und französischsprachigen Verlagsproduktion in Europa und weltweit präsentiert. Romanschriftsteller, Essayisten, Historiker, Philosophen, Übersetzer, Autoren von Comics sowie Kinder- und Jugendbüchern: die zur Frankfurter Buchmesse eingeladenen Autoren werden das Publikum und die Branchenvertreter bei vielfältigen und innovativen Veranstaltungen treffen.

>Die Kultursaison in Zahlen
Über 350 Veranstaltungen in ganz Deutschland
200 Autoreneinladungen
1.200 neue Übersetzungen ins Deutsche